Aktuell:

Das ist Raúl! Ein dreijähiger rein spanisch gezogener Vollblutaraber mit korrektem Fundament und sehr guten Hufen. Aktuell beträgt sein Stockmass 1.50 m, er wird voraussichtlich noch 3-5 cm wachsen. Sein Rücken ist kurz und kräftig. Raúl wächst artgerecht im Herdenverband auf und wird selbstverständlich regelmässig geimpft und entwurmt. Er kennt das Fohlen-ABC, Hänger Fahren, Hufschmied, auch Spaziergänge am Halfter kennt Raúl. Er hat österreichische Papiere und kann gerne gelegt werden. Raúl ist noch roh und sucht einen Besitzer, der ihn seinen Talenten entsprechend und doch schonend ausbilden und fördern möchte! Raúl wird aufgrund schwerer Erkrankung seiner Besitzerin verkauft, ich fungiere als Vermittlerin.

Dank meines Reitschülers Anton Heinzer kamen meine Pferde vor kurzem erstmalig in den Genuss, eine Shiatsumassage geniessen zu dürfen. Ich selbst kenne und schätze Shiatsu an mir selber sehr und war gespannt, wie meine Tiere darauf reagieren. Anton ging sehr feinfühlig und behutsam auf meine Pferde ein, was selbst bei meinem kritischen Agil sofort Anklang fand. Bei allen drei Pferden passierte merkliches. Und Anton wusste ohne vorherige Erzählungen genau, welches Problem(chen) bei welchem Pferd vorlag. Im Anschluss an seine Behandlung wurde ich noch in das energetisch harmonisierende Putzen eingewiesen und er gab mir für alle drei Pferde ganz spezielle Tipps und Ratschläge.

Mein Prädikat: Absolut empfehlenswert!!

 

---------------------------------------------------------

 

 

---------------------------------------------------------

Howdy Cowgirls und Cowboys,
ersteinmal: Prosit Neujahr!! Ich hoffe, Ihr seid alle mit viel Spass und Vergnügen ins 2014 gestartet! Ich wünsche Euch jedenfalls ein ganz wunderbares, spannendes und nicht zuletzt gesundes neues Jahr!
Und auch in diesem neuen Jahr möchte ich unseren Trailnachmittag fortsetzen, der nächste Termin findet am 11.01.2014 statt.

Aktuell reiten wir keine Pattern, sondern verbessern die Pferde an den einzelnen Hindernissen.

Für Fragen und oder Anmeldungen meldet Euch bitte bei

Claudia unter 0041 79 740 20 10 oder per Mail an reiten@ce-westerntraining.com

*************************************

Wir sind auf dem 3. LT-Farm Cup in Müllheim! Die Turniervorbereitungen laufen!

Wir legen eine zusätzliche Trainingseinheit ein am Mittwoch, 02.10.2013, 19:30 Uhr

Der Trailnachmittag am Samstag, 12.10.2013 wird auch unter dem Aspekt der Turniervorbereitung stehen im Sinne eines Probelaufs.

Hierfür benötige ich noch zwei Helfer mit Cowboy-Outfit, mind. aber Hut. Toll wäre auch ein Ghettoblaster, falls verfügbar :-)

 

Kontaktdaten

Claudia Egle

Telefon 0041 797 40 20 10

reiten@ce-westerntraining.com

 

 


Kursangebot CE-Westerntraining

Kurse finden bei jedem Wetter statt :-)

Basiskurse

 

 

Umsteigen auf das Westernreiten, Teil 1 und Teil 2(2 Wochenenden) – ideal für alle, die sich für das Westernreiten interessieren und einmal in diese Reitweise hineinschnuppern möchten, Zügelführung, Sitz, Hilfengebung, Art der Gymnastizierung beim Westernreiten sind die Inhalte des 1. Teils. Beim 2. Teil werden zusätzlich ansatzweise Manöver trainiert. Ausstattung: gewünscht sind offene Zügel, Westernsattel nicht nötig.

 

Westernreiten für Fortgeschrittene – Gymnastizierung des Westernpferdes, Versammlung, Übergänge weich und geschmeidig reiten, Seitengänge, Vorbereitung für fliegende Galoppwechsel.


 

 

Disziplinen-Kurse

 

 

Basiswissen Trail (für Einsteiger)  – wie geht man bei der Trailarbeit vor, wie werden die einzelnen Hindernisse korrekt durchritten, welche Hindernisse gibt es überhaupt,  wie kann die Rittigkeit verbessert und das Pferd gezielt auf die Trailarbeit vorbereitet werden? (Tor, Brücke, Walk over und Trot over, Back-ups mit Stangen und Pylonen, Plane, Flattervorhang, Slalom im Walk)

 

Trail für Fortgeschrittene – Verfeinerung des Anreitens der einzelnen Hindernisse, wie reitet man einen Lope over, verschiedene Möglichkeiten am Tor,  schwierige Back-ups, komplizierte Wege in Walk over und Trot over,  Slalom im Jog, ggf. einhändige Zügelführung.

 

Trail für Turnierreiter – Verfeinerte Hilfengebung am und zwischen den Hindernissen, wie liest man sein Pattern, welche Taktik hat man beim Abreiten und bei der Show, wie verbessert man Fähigkeiten und verbessert seine – und die Schwächen des Pferdes, Trailparcour unter beinahe realen Turnierbedingungen, ggf. einhändige Zügelführung.

 

Basiswissen Western Horsemanship – Sitzkontrolle und -verbesserung, feine Hilfengebung, Vorbereiten des Pferdes auf die Pattern der Western Horsemanship, geeignet auch für alle, die an der Rittigkeit ihres Pferdes arbeiten möchten.

 

Western Horsemanship für Fortgeschrittene – gemeinsames Warm Up – gezieltes Arbeiten an der Rittigkeit des Pferdes. Gezieltes von Punkt zu Punkt reiten an den Pylonen, gerade richten, verfeinerte Hilfengebung, Railwork, ggf. einhändig

 

Western Horsemanship für Turnierreiter– unsichtbare Hilfengebung, wie wärmt man sein Pferd für die Western Horsemanship auf, wie liest und reitet man sein Pattern? Patternreiten, Railwork unter beinahe realen Turnierbedingungen, ggf. einhändige Zügelführung.

 

Basiswissen Reining – Erklärung der einzelnen Manöver, was ist ein Zirkel, reiten kleiner und großer Zirkel, vorbereitende Übungen für die Reining-Manöver, Speed Control, Galoppwechsel, Sliding Stop, Rollback, Back-up und Spin, gerade richten des Pferdes.

 

Reining für  Fortgeschrittene – Verbesserung der Manöver, Zirkelarbeit, Speed Control, Übertragung Speed Control auf die Zirkel, wie bringt man sein Pferd dazu, auf Hilfen zu warten, Galoppwechseltraining, Verbesserung von Sliding Stops, Roll Backs, Back-ups, Reiten der Pattern, ggf. einhändig

 

Reining für Turnierreiter (bis LK2) – Wie reitet man sein Pferd für die Reining ab? Wie merkt man sich sein Pattern? Wie showt man sein Pferd optimal, wo kann man „+en“, wo gibt es eine „0“, mit welchem „–„ muss ich noch“ leben? Herausarbeiten von Stärken, vermindern von Schwächen des Pferdes und dann Patternreiten ohne Ende, unter beinahe realen Turnierbedingungen.

 

 

Specials

 

Umstellen auf Bit und einhändige Zügelführung - Welches ist das richtige Bit fürs Pferd? Wie wird es korrekt verschnallt? Wie hält man das Pferdemaul auf das neue Gebiss sensibel? Wie funktioniert die neue Zügelführung? Wie steuert man sein Pferd einhändig und reitet Manöver nun einhändig?

 

Schwachpunkte des Pferdes erkennen  Gymnastizierung des Pferdes zur Verbesserung der Manöver - Das Pferd fällt beim Stop auf die Vorhand? Es wechselt nur in eine Richtung sauber? Oder hat auf einer Hand gar Probleme im Galopp? Es gibt über X Gas? Es läuft über die Schulter, oder fällt auf die Schulter, das Pferd „wartet“ nicht auf den Reiter, …? Wir analysieren das eigentliche Problem des Pferdes und/oder des Reiters und verbessern die Manöver mit gezielter Gymnastizierung.

 

Turniervorbereitungskurse – vor Start der Turniersaison oder sogar dem ersten Turnierstart überhaupt können neue Ausrüstungen unter „Real-Bedingungen“ getestet werden und es gibt Tipps und Tricks für einen möglichst reibungslosen Turnierablauf.

 

Turniervorbereitung für Jungpferdeprüfungen  – Vorbereitung des Jungpferdes auf  die Prüfungen Jungpferde Basis, Reining und Trail mit allen Manövern und Hindernissen dieser Prüfungen.

 

Bodenarbeit – wer führt wen und wohin? Vertrauensbildung zwischen Pferd und Mensch, aussacken, Stangenarbeit, Gymnastizierung vom Boden, Verladetraining. Ziel ist es, einen dauernden sorgen- und stressfreien Umgang mit dem Pferd zu erreichen.

 

Rückenprobleme mit Bodenarbeit beheben – Rückengymnastik vom Boden aus, mit Seitengängen und anderen Übungen die Rückenmuskulatur stärken, ideal für schlechtes Wetter, aber auch bei Kissing Spines im Anfangsstadium, Cavaletti-Arbeit, richtiges Longieren  - sehr intensiv, setzt den Kurs „Bodenarbeit“ in den meisten Fällen voraus.

 

Detailliertere Informationen, weitere Kurse und Specials auf Anfrage!

Noch Fragen? Bitte ruft einfach kurz an oder schickt eine Mail!

 

 

 

CE-Westerntraining  

Claudia Egle               

Natel: 0041 79 740 20 10

eMail: reiten@ce-westerntraining.com

                 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Claudia Egle